Direkt zum Inhalt
Hoogmoed, James Ensor

Ensors Zustände der Phantasie

Wie hat Ensor Drucke hergestellt? Welche Techniken hat er verwendet? Auf welche Weise experimentierte er mit diesem Medium und auf welche alten Meister stützte er sich dabei?  Finden Sie die Antworten in dieser Ausstellung heraus.

Samstag 28 September 2024 bis Sonntag 19 Januar 2025 von 10:00 zu 17:00

Im Herbst 2024 präsentiert das Museum Plantin-Moretus Ensors Zustände der Phantasie. Mehrere Jahre lang experimentierte der junge Ensor ausgiebig mit Radiertechniken. In seinen eigenen Worten: "Übung macht den Meister! Besonders beim Ätzen. Es fehlt an Erfahrung und erfordert wiederholte Versuche und Anstrengungen."  

Ensor ist kein reinrassiger Grafiker, aber er entwickelt bald einen einzigartigen Zugang zu diesem Medium. Mit Vorbildern wie Rembrandt im Hinterkopf geht Ensor einen ganz eigenen Weg. Sein Atelier wird zu einem Versuchslabor für Experimente, bei denen auch der Zufall manchmal eine Rolle spielt.

Ensors Zustände der Phantasie versammelt zum ersten Mal die bemerkenswertesten Ergebnisse dieser Experimente: Vorzeichnungen, Kupferplatten und verschiedene Zustände von Drucken. Wir zeigen einzigartige Drucke auf Pergament und farbigem Satin. Ensor verwandelt die Drucke in einzigartige Kunstwerke, indem er sie von Hand mit Buntstift, Kreide oder Aquarellfarbe koloriert. Auf diese Weise kommen unerwartete Details zum Vorschein, entsteht Tiefe in großen Mengen und nehmen neue Figuren Gestalt an.

Les Cuisiniers dangereux, James Ensor

Gleichzeitig wird der Lesesaal unseres Museums aus dem 18. Jahrhundert Ensor und Verhaeren in der Mini-Ausstellung Ensor durch gefährliche Köche filetiert. Ensor filetiert von Emile Verhaeren (Arbeitstitel). Diese Mini-Ausstellung geht von der speziellen Verhaeren-Sammlung aus, die wir aufbewahren und die bisher wenig Beachtung gefunden hat. Im Mittelpunkt steht dabei Ensors spezielle Zeichnung Gefährliche Köche aus unserer Sammlung.

 

Praktische Informationen

EXPO | Ensors Zustände der Phantasie: vom 28. September 2024 bis zum 19. Januar 2025.

 

Gruppenbesuch mit Guide 

Mit einem Guide werden Ihnen viele interessante Fakten über unsere Ausstellung präsentiert. Der Guide erzählt allerlei Geschichten und interessante Fakten über Ensors grafischen Prozess. Buchen Sie Ihren Guide.

 

Workshop: Trial & Ensor (auf Englisch) 

In einem kreativen Workshop erfahren Sie aus erster Hand, was Druck, Radierung oder Buchbinderei zu einem richtigen Handwerk macht.

Experimentieren Sie mit dem Stichtiefdruck - so wie Ensor es tat - und erstellen Sie Ihren eigenen Druck. In dem Workshop sehen Sie sich zunächst Buchillustrationen, Drucke und Zeichnungen an. Dann lernen Sie, wie man eine Kaltnadelradierung herstellt, indem Sie mit Plexiglas, Tinte und einer jahrhundertealten Radierpresse arbeiten. Buchen Sie Ihre Tickets.

 

Ensor Jahr

Im Jahr 2024 werden es 75 Jahre sein, dass wir uns von James Ensor verabschieden. Mit der größten Ensor-Sammlung der Welt lebt der Avantgarde-Künstler in Antwerpen weiter.

Ab September 2024 werden mehrere Antwerpener Museen das Werk des Künstlers in einer Reihe von anspruchsvollen Ausstellungen vorstellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ensors anhaltender Relevanz durch die Verknüpfung mit zeitgenössischer Kunst, Mode und Fotografie. Eine perfekte Ergänzung zu den zahlreichen Angeboten, die Antwerpen das ganze Jahr über zu bieten hat.

Entdecken Sie Ensor aus überraschenden Blickwinkeln, als Innovator und als Wegbereiter. Denn Ensor ist so viel mehr als nur ein Maskenmaler.

 

Ensor 2024

Museum Plantin-Moretus

Unesco werelderfgoed

Slogan icons

Abonnieren Sie unseren Newsletter